Fachabteilung und SPFZ besuchen Konsultationskita: Ev. Kindertagesstätte Straßenhaus

Am 17.05.2018 besuchten Vertreterinnen der Fachabteilung Frühkindliche Bildung und eine Vertreterin des Sozialpädagogischen Fortbildungszentrums in Mainz die neue Konsultationskindertagesstätte in Straßenhaus.
Das Kita-Team gewährt Einblicke in die Arbeit zum Themenschwerpunkt „Kita geht raus – Möglichkeiten der Gestaltung von offener Arbeit“.

Direkt nach der Begrüßung ging es auch schon los mit einer kurzen Power Point Präsentation im Personalzimmer der Kita, mit der wir den ersten Einblick in die pädagogische Arbeit der Kita erhielten.
Beim anschließenden Rundgang durch die Kita, begleitet und kommentiert vom heutigen „Konsultationskind“, erhielten wir einen Einblick in die praktische Arbeit der Einrichtung. Durchgängig überzeugte uns hier die professionelle Umsetzung der offenen Arbeit, die immer wieder reflektiert und bei Bedarf angepasst wird. Für den Wechsel aus der Krippengruppe in die offenen Gruppen gibt es kein festgelegtes Alter. Vielmehr können auch schon die Krippenkinder am gesamten Kitaalltag teilnehmen und auch der Krippenbereich steht allen Kindern offen. Dadurch geschieht der Übergang fließend und wird nicht mehr als Zäsur wahrgenommen.

Eine Besonderheit der offenen Arbeit dieser Kita ist der Bildungsraum Wald. Alle Kinder können in den Wald. Die Personalplanung wird an den Wünschen der Kinder ausgerichtet. Dies erfordert eine konsequente und übersichtliche Personalplanung, welche Besucherinnen und Besucher gerne kennen lernen können.
Vor einem Jahr hat die Kita das Arbeitszeitmodell der „Reservezeiten“ eingeführt und damit gute Erfahrungen gesammelt. Sind beispielsweise nachmittags nur noch sehr wenige Kinder in der Einrichtung, wird das Personal spontan angepasst. Hierdurch freiwerdende Zeiten können an anderer Stelle genutzt werden z.B. für Abendtermine oder Vorbereitungszeiten. So wird dem übermäßigen Ansammeln von Überstunden entgegengewirkt.

Die Einrichtung fester Rezeptionszeiten, die im rotierenden System von allen Erzieherinnen und Erziehern wahrgenommen werden, tragen zum Gelingen des Kitaalltags bei. Der Rezeptionstisch, der sich im Eingangsbereich der Kita befindet, ist zu bestimmten Zeiten mit einer Fachkraft besetzt. Hier werden die ankommenden bzw. abholenden Eltern begrüßt bzw. verabschiedet.
Partizipation ist – neben der offenen Arbeit – ein weiteres  großes Thema der Kita und wird unter anderem in den regelmäßig stattfindenden Kinderkonferenzen sichtbar.

Abschließend sei noch gesagt, dass speziell zum Konsultationsangebot dieser Kita ein Flyer zur Verfügung steht, der direkt bei der Kita angefordert werden kann.

Weitere Informationen zur Kita